Aktuelles aus der Ratsstube / Verwaltung

 Archiv

 

Baubewilligungen

 

 

SeitenanfangEinladung zur Bundesfeier 2018

Publikationsdatum: 13.07.2018

Wir laden alle herzlich zur diesjährigen Bundesfeier vom Dienstag, 31. Juli 2018 mit unserem Festredner, Herr Roger Köppel ein und freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

/_SYS_file/Bilder/Aktuelles/bundesfeier-2018.jpg

Roger Köppel, Nationalrat, Chefredaktor und Journalist

 

 

Gemeinderat Mägenwil und die mitorganisierenden Dorfvereine



SeitenanfangMnztalbach Gefahren - Warnung

Publikationsdatum: 04.06.2018

Die Temperaturen steigen wieder an und das Spielen in und am Wasser begeistert die meisten Kinder. Doch hier lauern auch Gefahren. Der Münztalbach, welcher ein öffentliches Gewässer im Eigentum des Kantons Aargau ist, kann bei starken Regenfällen rasch ansteigen und sehr schnell fliessen.

 

Grundsätzlich dürfen Kinder auch im Bach spielen, stauen, Kies schaufeln, die Füsse baden usw., solange der natürliche Abfluss des Wassers nicht massiv behindert wird und Wasseraus­tritte drohen. Dinge wie Bretter oder Balken können die Rohre unter den Strassen behindern und den Bach stauen, was zu grossen Schäden führen kann. Die Gemeindewerke kontrollieren deshalb das Bachbett sehr sorgfältig und schauen dafür, dass der Abfluss stets ungehindert bleibt. Es gilt, die Gefahren, die von diesem Bach ausgehen, kontrolliert zu halten.

 

Kontrollieren Sie bitte persönlich unbedingt jedes Mal, dass keine Gegenstände zurück bleiben, wenn Kinder im Bach spielen. Das gilt nicht nur für Ihre eigenen Kinder, sondern auch für Ihre Gäste, also Kinder, die bei Ihnen zu Besuch sind.

 

Für Ihre Unterstützung sind wir dankbar. Wenn Sie etwas beobachten, was den Fluss des Wassers im Bach behindern könnte, bitten wir um eine Meldung an die Gemeindewerke Mägenwil-Wohlenschwil (Telefon 062 896 22 00).



SeitenanfangBetreuung Asylbewerber

Publikationsdatum: 04.06.2018

Herr Marcel Schättin, Mägenwil, hat seine nebenamtliche Tätigkeit als Betreuer der Asylsuchen­den in unserer Gemeinde per Ende 2018 gekündigt. Für die geleistete, sehr gute Betreuungsar­beit wird Herrn Schättin der beste Dank ausgesprochen.

 

Für die Nachfolge dieser nebenamtlichen und spannenden Aufgabe (zur Zeit ca. 15 – 20 Stunden pro Monat) wird eine Person gesucht, die mit Freude und Engagement mitarbeiten will. Der bisherige Amtsinhaber steht für eine Einarbeitung freundlicherweise zur Verfügung und erteilt Ihnen auch gerne weitere Auskünfte unter 079 209 95 79.

 

Interessenten/-innen sind gebeten, sich mit der Gemeindekanzlei (062 889 89 39) in Verbindung zu setzen.



SeitenanfangKrankenkassenprmienverbilligung 2019

Publikationsdatum: 08.05.2018

Die SVA Aargau bedient auch dieses Jahr wieder potenziell anspruchsberechtigte Personen automatisch mit einem Anmeldecode. Der Postversand erfolgt in Tranchen und wird ab Mai bis und mit Juli 2018 durchgeführt. Während dieser Zeit sind noch keine Codebestellungen möglich. Ein potenzieller Anspruch wird anhand der Steuerveranlagung 2016 ermittelt (PV-Anspruchsjahr minus drei Jahre). Ist diese noch nicht rechtskräftig oder infolge späteren Zuzuges in den Kanton Aargau nicht vorhanden, erfolgt keine automatische Zustellung eines Anmeldecodes.

Ab August 2018 sind Codebestellungen über die Website (www.sva-ag.ch) möglich. Wer bis dann noch keinen Anmeldecode erhalten hat, kann bis spätestens Dezember 2018 einen solchen online bestellen. Die Anmeldung ist bis spätestens 31. Dezember 2018 vorzunehmen.

 

Wir möchten an dieser Stelle nochmals betonen, dass eine automatische Zustellung des Anmeldecodes nur erfolgt, wenn aufgrund der Daten des Steuerjahres 2016 ein Anspruch vermutet wird. Wer bis Anfang August 2018 nicht automatisch mit einem Code bedient wird, muss sich selber aktiv um einen Antragscode kümmern.

Nach Ablauf der Anmeldefrist Ende Dezember 2018 verwirkt ein möglicher Anspruch.

 

Wer zu Hause keinen Internetzugang hat oder Hilfe bei der Antragsstellung benötigt, kann sich bei der SVA-Zweigstelle Mägenwil melden. Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragsstellung. Bitte bringen Sie bei der Vorsprache am Schalter das Schreiben der SVA Aargau mit dem Anmeldecode mit. Dieser wird für die Anmeldung dringend benötigt.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die SVA-Zweigstelle, Tel. 062 889 89 39 oder die SVA Aargau, Tel. 062 837 89 57 (nachmittags) gerne zur Verfügung.



SeitenanfangAusserordentlicher Sirenentest 2018

Publikationsdatum: 08.05.2018

Ein wesentliches Element zur Sicherstellung eines funktionierenden Alarmierungssystems für die Bevölkerung ist das regelmässige Testen der Sireneninfrastruktur. Leider konnte der ordentliche Sirenentest vom 7. Februar 2018 aufgrund von Softwareproblemen nicht korrekt vollzogen werden. Aus diesem Grund wird am Mittwoch, 23. Mai 2018, der landesweite Sirenentest wiederholt. Die wiederholte Kontrolle der Alarmsirenen findet von 13.30 – 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz statt. Dabei sind keine Verhaltens- oder Schutzmassnahmen zu ergreifen. Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit unserer stationären Sirene getestet, mit der unsere Einwohner im Katastrophen- und Kriegsfall alarmiert werden. Geprüft wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm", ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. Der Gemeinderat und die Zivilschutzorganisation bitten die Bevölkerung unserer Gemeinde um Verständnis für die mit der Sirenenkontrolle verbundenen Unannehmlichkeiten. Informationen finden Sie unter www.sirenentest.ch.



SeitenanfangEntrichtung der Hundetaxe 2018/2019

Publikationsdatum: 08.05.2018

Am 1. Mai 2018 sind die Hundetaxen für 2018/2019 fällig geworden.

 

Für bereits bei der Gemeinde registrierte Hunde werden die durch den Regierungsrat festgelegten Taxen von
Fr. 120.00 pro Hund für die Periode 2018/2019 per Rechnung eingefordert. Die Rechnungsstellung erfolgt in den nächsten Tagen, aufgrund der bei der Gemeindekanzlei geführten und mit der AMICUS-Datenbank abgeglichenen Hundeliste, durch die Abteilung Finanzen.

 

Personen, welche die Hundehaltung seit der letzten Registrierung aufgegeben haben, werden gebeten, dies der Gemeindekanzlei umgehend, falls nicht bereits erledigt, mitzuteilen, (Telefon 062 889 89 39) und den Todesfall oder Halterwechsel des Hundes zusätzlich in der AMICUS-Datenbank (www.amicus.ch) zu mutieren.

 

Für Hunde (z.B. Blindenführhunde, Diensthunde im Einsatz), welche von der Hundetaxe befreit sind, ist der entsprechende Nachweis der Gemeindekanzlei vorzulegen, andernfalls muss die volle Taxe entrichtet werden. Hunde von Angehörigen privater Sicherheitsdienste sowie Sanitätshunde sind NICHT von der Hundetaxe befreit. Für diese Hunde ist die volle Hundetaxe zu bezahlen.



SeitenanfangNeuregistrierung Hundehaltung

Publikationsdatum: 08.05.2018

Gestützt auf Paragraph 7 des Hundegesetzes vom 1. Mai 2012 (HuG) sind alle Hunde im Alter ab drei Monaten bei der Gemeindekanzlei anzumelden. Ersthundehalter/innen haben sich neu via Gemeindekanzlei in der AMICUS-Datenbank registrieren zu lassen.

 

Hundehalterinnen und Hundehalter welche ihren Hund noch nicht gemeldet haben, werden gebeten, dies bis spätestens 31. Mai 2018 bei der Gemeindekanzlei nachzuholen und die anfallenden Hundetaxen bar (bzw. mit Maestro oder Postcard) zu entrichten. Mit der Anmeldung sind folgende Unterlagen vorzuweisen:

 

 

Wer nach dem 1. Juni 2018 einen Hund anschafft, wird gebeten, die Registrierung für Hunde ab drei Monaten umgehend bei der Gemeindekanzlei vorzunehmen.



SeitenanfangPflicht zur Aufnahme des Kots

Publikationsdatum: 08.05.2018

Die Aufnahme des Kotes in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen ist obligatorisch. Bei Missachtung dieser Pflicht können Hundehaltende mit einer Ordnungsbusse von Fr. 100.00 belegt werden.



SeitenanfangLeinenpflicht fr Hunde

Publikationsdatum: 08.05.2018

Bestimmt ist Ihnen als Hundehalterin oder Hundehalter schon aufgefallen, dass viele unserer Wild­tiere im Frühling und Sommer ihren Nachwuchs aufziehen. Insbesondere die Rehe bringen im Frühling ihre Kitze zur Welt, dies häufig in Wiesen in unmittelbarer Nähe des Waldes oder im Wald selber.

Vom 1. April bis 31. Juli gilt daher für Hunde eine Leinenpflicht im Wald und am Waldrand und damit auch auf allen Waldstrassen oder Waldwegen. Wir bitten die Hundehalterinnen und Hundehalter ihren Hund in dieser Zeit zum Wohle und Schutz der Jungtiere an der Leine zu führen.

 

Ein Dankeschön gehört an dieser Stelle allen Hundehalterinnen und Hundehaltern, welche Ihre Hunde vorbildlich halten und die mit der Hundehaltung verbundenen Pflichten wahrnehmen!



SeitenanfangBenutzungszeiten von Rasen- und Rubtanplatz

Publikationsdatum: 08.05.2018

Wir möchten alle Benutzerinnen und Benutzer der Schulanlage Oberfeld darauf hinweisen, dass für die Benutzung des Rasen- und Rubtanplatzes bestimmte "Öffnungszeiten" gelten, damit die Nachbarschaft nicht bis weit in die Nacht durch Lärm gestört wird.

 

 

Auszug aus dem Reglement:

§ 9 Aussenanlagen

1Ausserhalb der Schulzeiten stehen die Aussenanlagen der Bevölkerung von Mägenwil grundsätzlich zur Verfügung


2Von Montag bis Freitag dürfen Rasen- und Rubtanplatz bis 22:00, an Samstagen bis 19:00 und an Sonn- und Feiertagen von 13:00 bis 19:00 Uhr benutzt werden.


3Bezüglich Lärmschutz und Nachtruhestörung gilt das Polizeireglement. Allfälliges Nichtbeachten führt zu einer Busse und zur Aufforderung, das Gelände umgehend zu verlassen.


4Abfälle sind in den bereitgestellten Behältern zu entsorgen.

 

Bitte halten Sie sich an die Zeiten gemäss dem geltenden Benutzungsreglement der Schulanlage Oberfeld und instruieren Sie ihre Kinder entsprechend.

 

Helfen Sie zudem mit, die Plätze rund um die Schulanlage Oberfeld, und selbstverständlich auch alle anderen öffentlichen Plätze, sauber zu halten. Abfälle wollen Sie bitte in den bereitgestellten Abfallbehältern entsorgen.

 

Wir danken allen für die Einhaltung dieser Regelung und die Rücksichtnahme auf die angrenzende Nachbarschaft.



Seitenanfangffentliche Auflage Gemeinderechnung

Publikationsdatum: 08.05.2018

Gemäss den neuen Weisungen der Kant. Finanzaufsicht über die aarg. Gemeinden müssen besonders schützenswerte Personendaten für die Aktenauflage aus der Gemeinderechnung entfernt oder anonymisiert werden.

 

Dies bedeutet, dass viele Informationen zur Betreuung, Fürsorge, Sozialhilfe und zum Kindesschutz aber auch Personendaten zu den Steuerausständen und den Löhnen während der öffentlichen Auflage zu den Traktanden der Gemeindeversammlung nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Das volle Einsichtsrecht besteht weiterhin für die Finanzkommission.



SeitenanfangDigitalisierung des Schweizer Hchstspannungsnetzes

Publikationsdatum: 08.05.2018

Flugaufnahmen zwischen Mai und August 2018

 

Die Aufnahmen werden mittels Helikopterflüge gemacht. Erfasst wird ein Leitungskorridor von 200 m Breite. Die Helikopterflüge finden voraussichtlich zwischen Mai und August 2018 an windarmen und regenfreien Tagen statt. Um sämtliche Daten eines Korridors zu erfassen, benötigt es nur einen Messflug auf einer Höhe von ca. 300 m über Boden.

Die Flugrouten der Etappe 2 in diesem Jahr konzentrieren sich auf die Höchstspannungsleitungen im Mittelland. In der Etappe 1 letztes Jahr wurden die Flugaufnahmen mehrheitlich im alpinen Gebiet durchgeführt.

Durch die Flüge werden auch Wohngebiete tangiert. Dadurch wird es an einzelnen Tagen zu Lärmimmissionen kommen. Wir unternehmen alles, um die Auswirkungen auf die Anwohner so gering wie möglich zu halten.

Das Daten- und Bildmaterial wird ausschliesslich für Leitungsmodellierung, Zustandsanalysen und Auskunftspflicht im Trassenumfeld verwendet. Selbstverständlich hält Swissgrid die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes ein.

 

Fragen zum Projekt Trassendigitalisierung und zum Flugplan: info@swissgrid.ch oder
Telefon 058 580 21 11



SeitenanfangFamilienergnzende Kinderbetreuung / Abwicklung

Publikationsdatum: 09.04.2018

Auf Beginn des Schuljahres 2018/2019 treten das Kinderbetreuungsreglement und das Elternbeitragsreglement in Kraft. Gemäss diesen Reglementen haben Eltern Anspruch auf Beiträge der Gemeinde für die familienergänzende Kinderbetreuung.

 

Um den Anspruch geltend zu machen, müssen Sie als Eltern bei der Abteilung Finanzen ein entsprechendes Gesuch einreichen. Dieses kann ab ca. Mitte April 2018 auf unserer Website heruntergeladen oder bei der Abteilung Finanzen bezogen werden (Tel. 062 889 89 49 oder E-Mail finanzverwaltung@maegenwil.ch).



SeitenanfangElternbildung nein danke!

Publikationsdatum: 09.04.2018

Oder doch – zum Beispiel weil die Welt immer miterzieht



SeitenanfangSteuerabschluss 2017

Publikationsdatum: 04.04.2018

Im Rechnungsjahr 2017 4,210 Mio. Franken an Gemeindesteuern in Rechnung gestellt. Davon entfielen 4,071 Mio. Franken auf das Jahr 2017 und Fr. 139'000.00 auf Nachträge aus den Vorjahren.

 

Die folgende Tabelle zeigt die einzelnen Steuerarten sowie den Vergleich zwischen der Rechnung 2017, dem Budget 2017 und der Rechnung 2016:

 

  Rechnung 2017 Budget
2017
Abweichung
RG/VA
(Vorjahr 2016)
CHF CHF CHF CHF
Steuerfuss 96 %     96 %
         
Einkommens- und
Vermögenssteuern
4'208'761.55 4'501'000.00 -292'238.45 4'569'693.65
Quellensteuern 151'448.55 142'000.00 9'448.55  239'181.15
Aktiensteuern 586'425.35 1'300'000.00 -713'574.65 1'249'661.50
Nach- und
Strafsteuern
0.00 10'000.00 -10'000.00 3'319.40
Grundstück-
gewinnsteuern
161'661.00 50'000.00 111'661.00 226'011.50
Erbschafts- und
Schenkungssteuern
0.00 5'000.00 -5'000.00 2'487.60
Total 5'108'296.45 6'008'000.00 -899'703.55 6'290'354.80

 

Im Voranschlag wurde mit Steuerabschreibungen von Fr. 40'000.00 gerechnet (Rechnung Vorjahr Fr. 27‘303.00). Zwar mussten auch im Rechnungsjahr 2017 Steuern abgeschrieben werden. Der nachträgliche Eingang von in den Vorjahren abgeschriebenen Steuern überwog jedoch um Fr. 9‘978.67.

 

Die Gemeindesteuerausstände betrugen per Ende 2017 Fr. 640'148.79 (Vorjahr Fr. 674‘497.10). Die Ausstände in Prozenten zum Steuersoll lagen somit bei 15.2 % (Vorjahr 14.8 %).

 

Von den gesamten Steuerausständen (inkl. Staats-, Kirchen- und Feuerwehrsteuern) waren rund 60 % provisorisch und 40 % definitiv veranlagt.



SeitenanfangRubtanplatz (Schulanlage Oberfeld)

Publikationsdatum: 09.02.2018

An Silvester wurden auf dem Rubtanplatz Feuerwerks-Raketen abgefeuert. Der Rubtanplatz wurde im Jahre 2017 für teures Geld saniert.

 

Wir möchten deshalb daran erinnern, dass es untersagt ist, am 1. August bzw. anlässlich der Bundesfeier sowie Silvester/Neujahr Feuerwerkskörper, Raketen, etc. auf dem Rubtanplatz zu entzünden.

 

Im Weiteren wären Anwohner und Anwohnerinnen dankbar, wenn Rückstände von gezündetem Feuerwerk auf Strassen und Plätzen durch die Verursacher entsorgt werden.

 

Besten Dank für Ihre Rücksichtnahme.



SeitenanfangFeuerungskontrolle an l- und Gasfeuerungen Messperiode 2018

Publikationsdatum: 09.02.2018

Gemäss Luftreinhalteverordnung (LRV) sind die Gemeinden verpflichtet, alle zwei Jahre amtliche Kontrollen an den Feuerungsanlagen durchzuführen. Gemäss kantonaler Vorgabe gilt das Kalenderjahr als Messperiode. Das heisst, dass in der Zeit vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018  sämtliche Feuerungen gemessen werden müssen. Für die Ausführung kann zwischen zwei Varianten gewählt werden:


Variante 1:

Messung durch die amtliche Feuerungskontrollstelle, d.h. für

 


Variante 2:

Messung durch das Servicegewerbe

Voraussetzung: Der beauftragte Servicemonteur muss in der kantonalen Zulassungsliste für berechtigte Feuerungskontrolleure aufgeführt sein.

Die Liste aller berechtigten Feuerungskontrolleure für den Kanton Aargau finden Sie unter www.maegenwil.ch (Rubriken Verwaltung / Bauwesen oder Stichworte A – Z).

 

Erledigte Kontrollrapporte sind innert 20 Tagen, jedoch bis spätestens 31. Dezember 2018, mit einer Vignette versehen, an die beauftragte Stelle – Kurt Schnyder, Stetten (Ölfeuerungen), bzw. IBB Energie AG, Brugg (Gasfeuerungen), - zuzustellen. Messungen, welche bis zum 31. Dezember 2018 nicht durchgeführt sind, werden kostenpflichtig Kurt Schnyder oder die IBB Energie AG nachgemessen.


Fragen im Zusammenhang mit der Feuerungskontrolle beantworten Ihnen für Ölfeuerungen Herr Kurt Schnyder, Kaminfeger (056 496 12 12), oder für Gasfeuerungen, Frau Daniela Flühr und Herr Thomas Gisiger der IBB Energie AG (056 460 28 20).



SeitenanfangGastgewerbegesetz

Publikationsdatum: 08.01.2018

Kleinhandelsbewilligungen für Einzelanlässe

 

Landwirtschaftsbetriebe sowie Vereine und ähnliche Organisationen dürfen sogenannte Einzelan­lässe mit Wirtetätigkeit ohne Beizug einer Person mit einem Fähigkeitsausweis durchführen, sofern die Durchführung solcher Anlässe als Nebentätigkeit des Betriebs, des Vereins oder der Organisa­tion erscheint.

 

Die Erteilung der Bewilligung für den Kleinhandel mit Spirituosen (Kleinhandelsbewilligung) an Einzelanlässen erfolgt ab 1. März 2018 neu durch die Gemeinden. Die Gemeinde erhebt darauf eine Alkoholabgabe, deren Höhe sich nach der Grösse und Dauer des Anlasses richtet und mind.

Fr. 30.00 beträgt.

 

Die Erteilung der Kleinhandelsbewilligung bei regulären Betrieben bleibt unverändert beim Kanton.

 

Das entsprechende Meldeformular finden Sie nach wie vor im Online-Schalter (Rubrik Gemeindekanzlei /  Meldeformular für den Ausschank / Verkauf von Spirituosen).

 



SeitenanfangParkpltze (Postliegenschaft) zu vermieten

Publikationsdatum: 01.01.2018

Nach der Schliessung der Poststelle Mägenwil stehen aktuell noch 2 Parkplätze zur Vermietung zur Verfügung. Die Parkplätze können zusammen oder auch einzeln gemietet werden. Der Mietpreis beträgt Fr. 50.00 pro Parkplatz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne nehmen wir Ihre Anfrage per Mail oder per Post an Ortsbürgergemeinde, Schulweg 3, 5506 Mägenwil, entgegen.



SeitenanfangVakanter Gemeinderatssitz Ressortverteilung ad interim

Publikationsdatum: 11.12.2017

Herr Marcel Ringger hat aus gesundheitlichen Gründen bei der Gemeindeabteilung des Departementes Volkswirtschaft und Inneres das Gesuch um Entlassung aus dem Amt als Gemeinderat von Mägenwil per 30. September 2017 eingereicht. Diesem wurde stattgegeben.

 

Nachdem der 2. Wahlgang für den offenen Sitz des Gemeinderates vom 26. November 2017 mangels KandidatenInnen nicht zustande kam, hat der Gemeinderat gemäss § 33, Abs. 3 GPR, die Ergänzungswahl nach den Regeln des 1. Wahlganges auf den 4. März 2018 angesetzt. Mindestens bis zu diesem Datum ist der Gemeinderat unterbesetzt.

 

Die Ressorts Bildung, Jugend, Kultur, Sport und Vereine werden daher bis zur Komplettierung des Gemeinderates ad interim durch folgende Ratsmitglieder übernommen:


Marin Leuthard:
Bildung und Verwaltungsliegenschaften (ohne Schulanlagen

während Bauphase)

Christian Habegger: Schulanlagen während Bauphase und Hauswarte
Marlène Fehlmann: Jugend, Kultur, Sport und Vereine

    



SeitenanfangParkieren im Kreuzungsbereich / Sichtzonen

Publikationsdatum: 21.11.2017

Beim Parkieren auf der Strasse (was nicht unbedingt erwünscht ist (Winterdienst)) ist vorallem im Kreuzungsbereich Vorsicht geboten und die Sichtzonen zu beachten. So können gefährliche Situationen im Kreuzungsbereich oder einem Kuppenbereich vermieden werden und gleichzeitig ist die Sichtzone auch gewährleistet.



SeitenanfangeUmzug AG ist online

Publikationsdatum: 30.10.2017

Einwohnerinnen und Einwohner sowie Neuzuziehende können sich ab sofort rund um die Uhr bequem online an-, ab- und ummelden. Der Kanton Aargau und weitere Kantone haben sich zum Verbund eUmzug Schweiz zusammengeschlossen und bieten eine gemeinsame Lösung für die online Adressänderung an.

 

Ein Besuch bei der Wegzugs- und Zuzugsgemeinde ist nicht mehr erforderlich (mit Ausnahme der Gemeinden, welche noch nicht angeschlossen sind), jedoch weiterhin möglich. Für die Identifikation bei einer Meldung über die Onlineplattform ist neben Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum auch die Versichertennummer notwendig. Wir verweisen auf den Link eUmzug auf unserer Website (im Bereich Einwohnerkontrolle des Online-Schalters).

 

 

Bei allfälligen Fragen steht Ihnen die Einwohnerkontrolle unter 062 889 89 39 oder gemeindeverwaltung@maegenwil.ch gerne zur Verfügung.



SeitenanfangLittering

Publikationsdatum: 15.03.2017

Als Hauptursache für die zunehmende Vermüllung werden häufig veränderte Konsumgewohnheiten (z. Bsp. „fliegende Verpflegung“) sowie ein generell nachlässigerer Umgang mit öffentlichem Eigentum angegeben. Motivationen zu solchem Handeln können Bequemlichkeit, Gewöhnung oder auch Lust an Provokation sein.

Littering ist verboten und bietet somit eine einfache Möglichkeit eine Grenze zu überschreiten.

Die Folgen solchen Verhaltens äussern sich in Mägenwil durch zusätzliche Reinigungskosten, in der Umweltbelastung und auch im Erscheinungsbild, das unsere Gemeinde vermittelt.

Littering beinhaltet nicht nur das Wegwerfen von Abfall sondern auch das nicht Aufnehmen von Hundekot! Mägenwil verfügt über ein sehr gut ausgebautes Robidog-Netz wo der Hundekot fach- und umweltgerecht entsorgt werden soll.

 

Wir zählen auf Ihre Hilfe für ein sauberes Mägenwil!



SeitenanfangWaldumgang der Gemeinden Mgenwil und Wohlenschwil im Jahr 2018

Publikationsdatum: 04.06.2018

Voranzeige


Der letzte Waldumgang der Gemeinden Mägenwil und Wohlenschwil fand im Jahre 2012 statt. Aus Sicht der beiden Nachbargemeinden ist es demnach an der Zeit, der Bevölkerung unseren Wald sowie auch den neuen Betriebsleiter des Forstbetriebes Birretholz Herr Peter Schenkel etwas näher zu bringen.

 

Aus diesem Grund wird am Samstag, 22. September 2018 gemeinsam mit der Gemeinde Wohlenschwil ein Waldumgang durchgeführt. Die weiterführenden Planungsarbeiten wurden bereits aufgenommen. Sobald das definitive Programm vorliegt, werden wir Sie umfassend orientieren.

 

Zum heutigen Zeitpunkt gilt es, den Termin vom Samstag, 22. September 2018 vorzumerken und in Ihrer Agenda einzutragen.