Aktuelles aus der Ratsstube / Verwaltung

 Archiv

 

Baubewilligungen

 

 

SeitenanfangPapiersammlung

Publikationsdatum: 09.02.2018

Die Schule Mägenwil führt am Freitag, 23. Februar 2018 wiederum eine Papiersammlung durch.

Bitte deponieren Sie Ihr Altpapier bei den Abfallcontainern bzw. an der üblichen Abfall-Einsammelstelle für Ihr Gebäude. Das Papier muss um 08.00 Uhr gut sichtbar bereitliegen. Plastik aller Art, Abfall und Waschmitteltonnen müssen wir stehen lassen. Ebenso sind gefüllte Papier- und Plastiktragtaschen nicht erlaubt! Kartonschachteln bitte zerschneiden.

 

Bitte denken Sie daran, dass das Altpapier von Kindern aufgeladen wird. Verwenden Sie daher starke Schnüre und binden Sie Papier und Karton zu Bündel in Zeitungsgrösse, nicht dicker als 25 cm. Die Kinder können zu schwere Bündel nicht tragen.

 

Sie können Ihr Papier auch direkt zu den Containern bringen: vom Mittwoch,
21. Februar 2018, ab 10.00 Uhr bis Freitag, 23. Februar 2018 (spätestens 10.30 Uhr) bei den Entsorgungsstellen beim Bahnhof und beim Mehrzweckgebäude (Achtung: Ausfahrt Bauamt und Durchfahrt Feuergasse freihalten!).

 

Für Ihre Mithilfe danken wir bestens.



SeitenanfangSammlung von gebrauchten Druckerpatronen

Publikationsdatum: 09.02.2018

(Tintenstrahlpatronen und Lasertonerkartuschen)

 

Die Schule Mägenwil sammelt alte Tintenstrahlpatronen und Lasertonerkartu­schen. Diese werden umweltgerecht entsorgt oder der Wiederverwertung zugeführt. Die Firma CBC-Swiss, welche die Schule dabei unterstützt, lässt dafür der Schulkasse einen "Batzen" zukommen. Mit diesem Ertrag werden voll­umfänglich Schulprojekte unterstützt.

Die Patronen können jeweils an den von der Schule durchgeführten Altpapier-Sammeltagen abgegeben werden. Selbstverständlich können Sie die Patronen auch jederzeit den Kindern mit in die Schule geben. Bitte achten Sie darauf, dass nur die Patronen, ohne jegliche Verpackung, entgegengenommen werden können.



SeitenanfangRubtanplatz (Schulanlage Oberfeld)

Publikationsdatum: 09.02.2018

An Silvester wurden auf dem Rubtanplatz Feuerwerks-Raketen abgefeuert. Der Rubtanplatz wurde im Jahre 2017 für teures Geld saniert.

 

Wir möchten deshalb daran erinnern, dass es untersagt ist, am 1. August bzw. anlässlich der Bundesfeier sowie Silvester/Neujahr Feuerwerkskörper, Raketen, etc. auf dem Rubtanplatz zu entzünden.

 

Im Weiteren wären Anwohner und Anwohnerinnen dankbar, wenn Rückstände von gezündetem Feuerwerk auf Strassen und Plätzen durch die Verursacher entsorgt werden.

 

Besten Dank für Ihre Rücksichtnahme.



SeitenanfangFeuerungskontrolle an l- und Gasfeuerungen Messperiode 2018

Publikationsdatum: 09.02.2018

Gemäss Luftreinhalteverordnung (LRV) sind die Gemeinden verpflichtet, alle zwei Jahre amtliche Kontrollen an den Feuerungsanlagen durchzuführen. Gemäss kantonaler Vorgabe gilt das Kalenderjahr als Messperiode. Das heisst, dass in der Zeit vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018  sämtliche Feuerungen gemessen werden müssen. Für die Ausführung kann zwischen zwei Varianten gewählt werden:


Variante 1:

Messung durch die amtliche Feuerungskontrollstelle, d.h. für

 


Variante 2:

Messung durch das Servicegewerbe

Voraussetzung: Der beauftragte Servicemonteur muss in der kantonalen Zulassungsliste für berechtigte Feuerungskontrolleure aufgeführt sein.

Die Liste aller berechtigten Feuerungskontrolleure für den Kanton Aargau finden Sie unter www.maegenwil.ch (Rubriken Verwaltung / Bauwesen oder Stichworte A – Z).

 

Erledigte Kontrollrapporte sind innert 20 Tagen, jedoch bis spätestens 31. Dezember 2018, mit einer Vignette versehen, an die beauftragte Stelle – Kurt Schnyder, Stetten (Ölfeuerungen), bzw. IBB Energie AG, Brugg (Gasfeuerungen), - zuzustellen. Messungen, welche bis zum 31. Dezember 2018 nicht durchgeführt sind, werden kostenpflichtig Kurt Schnyder oder die IBB Energie AG nachgemessen.


Fragen im Zusammenhang mit der Feuerungskontrolle beantworten Ihnen für Ölfeuerungen Herr Kurt Schnyder, Kaminfeger (056 496 12 12), oder für Gasfeuerungen, Frau Daniela Flühr und Herr Thomas Gisiger der IBB Energie AG (056 460 28 20).



SeitenanfangVerbrennen von Abfllen (Kehricht) im Freien und in Chemines

Publikationsdatum: 08.01.2018

In den letzten Tagen musste leider vermehrt festgestellt werden, dass es aus einzelnen Kaminen qualmt und stinkt.

Wir möchten daher alle daran erinnern, dass das Verbrennen von Abfällen im Freien und auch in Cheminées grundsätzlich verboten ist und gemäss Umweltschutzgesetz strafbar ist.

 

Besten Dank für Ihre Kenntnisnahme und Umsetzung.



SeitenanfangOrientierung Wasserqualitt

Publikationsdatum: 08.01.2018

Gemäss Untersuchungsbericht vom 22. November 2017

 

 

Im Jahre 2017 hatten wir ca. 27% eigenes Quellwasser aus Mägenwil und 73% zugekauftes Grund- und Quellwasser von Wohlenschwil, Birr und Othmarsingen. Alles Quellwasser aus Mägenwil und das Grundwasser aus Wohlenschwil werden mit einer UV-Anlage entkeimt. Der Rest ist unbehandelt.

 

Das Trinkwasser kann mit 34°fH- 37°fH (= Grad franz. Härte) als hart eingestuft werden. Darum beachten Sie bitte die entsprechende Dosierung des Waschmittels.

 

Der Nitratgehalt des Wassers in Mägenwil lag mit 14,4 mg/l innerhalb dem für Trinkwasser angestrebten Qualitätsziel. (Toleranzwert für Trinkwasser: 40mg Nitrat pro Liter / Qualitätsziel für Trinkwasser 25 mg Nitrat pro Liter)

 

Weitere Angaben zur Wasserversorgung Mägenwil erhalten Sie auch auf der Website www.trinkwasser.ch (Trinkwasserqualität in der Schweiz). Gerne erteilt auch der Brunnenmeis­ter unter 062 896 22 00 Auskünfte.



SeitenanfangNeues Einbrgerungsrecht

Publikationsdatum: 08.01.2018

Per 1. Januar 2018 wird das neue Einbürgerungsrecht des Bundes in Kraft treten.

 

Folgende Voraussetzungen gelten bei ordentlichen Einbürgerungen aufgrund des neuen Bundesrechts für Gesuche, die ab dem 1. Januar 2018 eingereicht werden:

 

 

Ordentliche Einbürgerungen

 

 

Erleichterte Einbürgerung


Die Erhebungen bei erleichterten Einbürgerungen finden nach wie vor auf Gemeindeebene statt. Die Koordination erfolgt wie bisher über die Abteilung Register und Personenstand.

Der Bund bereitet zurzeit eine Änderung der Verordnung zum Bürgerrecht in Bezug auf die Umsetzung des Bundesbeschlusses über die erleichterte Einbürgerung von Personen der dritten Ausländergeneration vor und überarbeitet generell die Weisungen zu den Erhebungs­berichten bei erleichterten Einbürgerungen. Auch bezüglich der Änderungen im Zusammen­hang mit der erleichterten Einbürgerung von Personen der dritten Ausländergeneration ist davon auszugehen, dass diese per 1. Januar 2018 in Kraft treten werden.

Genauere Informationen liegen zur Zeit noch nicht vor.



SeitenanfangPflegeverordnung

Publikationsdatum: 08.01.2018

Anerkannte Tagestaxe im Pflegeheim für Ergänzungsleistungsbeziehende


Bei Ergänzungsleistungsbeziehenden, die dauernd oder längere Zeit in einem Heim oder Spital leben, wird als Ausgabe eine Tagestaxe von maximal Fr. 160.-- anerkannt. Personen, bei denen der anrechenbare Betrag zur Begleichung der Kosten für Pension und Betreuung nicht ausreicht und deshalb eine Sozialhilfeabhängigkeit droht, können bei der Wohnsitzgemeinde einen begründeten Antrag auf Anerkennung einer Tagestaxe von maximal Fr. 200.-- stellen.



SeitenanfangGastgewerbegesetz

Publikationsdatum: 08.01.2018

Kleinhandelsbewilligungen für Einzelanlässe

 

Landwirtschaftsbetriebe sowie Vereine und ähnliche Organisationen dürfen sogenannte Einzelan­lässe mit Wirtetätigkeit ohne Beizug einer Person mit einem Fähigkeitsausweis durchführen, sofern die Durchführung solcher Anlässe als Nebentätigkeit des Betriebs, des Vereins oder der Organisa­tion erscheint.

 

Die Erteilung der Bewilligung für den Kleinhandel mit Spirituosen (Kleinhandelsbewilligung) an Einzelanlässen erfolgt ab 1. März 2018 neu durch die Gemeinden. Die Gemeinde erhebt darauf eine Alkoholabgabe, deren Höhe sich nach der Grösse und Dauer des Anlasses richtet und mind.

Fr. 30.00 beträgt.

 

Die Erteilung der Kleinhandelsbewilligung bei regulären Betrieben bleibt unverändert beim Kanton.

 

Das entsprechende Meldeformular finden Sie nach wie vor im Online-Schalter (Rubrik Gemeindekanzlei /  Meldeformular für den Ausschank / Verkauf von Spirituosen).

 



SeitenanfangParkpltze (Postliegenschaft) zu vermieten

Publikationsdatum: 01.01.2018

Nach der Schliessung der Poststelle Mägenwil stehen aktuell noch 2 Parkplätze zur Vermietung zur Verfügung. Die Parkplätze können zusammen oder auch einzeln gemietet werden. Der Mietpreis beträgt Fr. 50.00 pro Parkplatz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne nehmen wir Ihre Anfrage per Mail oder per Post an Ortsbürgergemeinde, Schulweg 3, 5506 Mägenwil, entgegen.



SeitenanfangVakanter Gemeinderatssitz Ressortverteilung ad interim

Publikationsdatum: 11.12.2017

Herr Marcel Ringger hat aus gesundheitlichen Gründen bei der Gemeindeabteilung des Departementes Volkswirtschaft und Inneres das Gesuch um Entlassung aus dem Amt als Gemeinderat von Mägenwil per 30. September 2017 eingereicht. Diesem wurde stattgegeben.

 

Nachdem der 2. Wahlgang für den offenen Sitz des Gemeinderates vom 26. November 2017 mangels KandidatenInnen nicht zustande kam, hat der Gemeinderat gemäss § 33, Abs. 3 GPR, die Ergänzungswahl nach den Regeln des 1. Wahlganges auf den 4. März 2018 angesetzt. Mindestens bis zu diesem Datum ist der Gemeinderat unterbesetzt.

 

Die Ressorts Bildung, Jugend, Kultur, Sport und Vereine werden daher bis zur Komplettierung des Gemeinderates ad interim durch folgende Ratsmitglieder übernommen:


Marin Leuthard:
Bildung und Verwaltungsliegenschaften (ohne Schulanlagen

während Bauphase)

Christian Habegger: Schulanlagen während Bauphase und Hauswarte
Marlène Fehlmann: Jugend, Kultur, Sport und Vereine

    



SeitenanfangWinterdienst

Publikationsdatum: 21.11.2017

Nach Möglichkeit wird der Umwelt zuliebe wiederum sparsam gesalzen. In erster Linie werden die Schul- und Hauptverkehrswege bedient und danach in einem bestimmten Turnus das restliche Gemeindegebiet. Ebenfalls werden ebene Strecken nicht schwarz geräumt, sondern prioritär Steigungen und Einmündungsbereiche in andere Strassen.

 

Damit die Schneeräumung ohne Probleme vollzogen werden kann, sind die Strassen und Geh­wege von parkierten Fahrzeugen freizuhalten.

 

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis, dass die Räumung auf dem weitläufigen Gemeindegebiet nicht überall gleichzeitig erfolgen kann. Die personellen und technischen Mittel sind beschränkt.

 

Fragen beantworten Ihnen die Gemeindewerke Mägenwil-Wohlenschwil gerne unter Telefon 062 896 22 00.



SeitenanfangParkieren im Kreuzungsbereich / Sichtzonen

Publikationsdatum: 21.11.2017

Beim Parkieren auf der Strasse (was nicht unbedingt erwünscht ist (Winterdienst)) ist vorallem im Kreuzungsbereich Vorsicht geboten und die Sichtzonen zu beachten. So können gefährliche Situationen im Kreuzungsbereich oder einem Kuppenbereich vermieden werden und gleichzeitig ist die Sichtzone auch gewährleistet.



SeitenanfangeUmzug AG ist online

Publikationsdatum: 30.10.2017

Einwohnerinnen und Einwohner sowie Neuzuziehende können sich ab sofort rund um die Uhr bequem online an-, ab- und ummelden. Der Kanton Aargau und weitere Kantone haben sich zum Verbund eUmzug Schweiz zusammengeschlossen und bieten eine gemeinsame Lösung für die online Adressänderung an.

 

Ein Besuch bei der Wegzugs- und Zuzugsgemeinde ist nicht mehr erforderlich (mit Ausnahme der Gemeinden, welche noch nicht angeschlossen sind), jedoch weiterhin möglich. Für die Identifikation bei einer Meldung über die Onlineplattform ist neben Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum auch die Versichertennummer notwendig. Wir verweisen auf den Link eUmzug auf unserer Website (im Bereich Einwohnerkontrolle des Online-Schalters).

 

 

Bei allfälligen Fragen steht Ihnen die Einwohnerkontrolle unter 062 889 89 39 oder gemeindeverwaltung@maegenwil.ch gerne zur Verfügung.



SeitenanfangNeuregistrierung Hundehaltung

Publikationsdatum: 08.05.2017

Gestützt auf Paragraph 7 des Hundegesetzes vom 1. Mai 2012 (HuG) sind alle Hunde im Alter ab drei Monaten bei der Gemeindekanzlei anzumelden. Ersthundehalter/innen haben sich neu via Gemeindekanzlei in der AMICUS-Datenbank registrieren zu lassen.

 

Hundehalterinnen und Hundehalter welche ihren Hund noch nicht gemeldet haben, werden gebeten, dies bis spätestens 31. Mai 2017 bei der Gemeindekanzlei nachzuholen und die anfallenden Hundetaxen bar (bzw. mit Maestro oder Postcard) zu entrichten. Mit der Anmeldung sind folgende Unterlagen vorzuweisen:

 

 

Wer nach dem 1. Juni 2017 einen Hund anschafft, wird gebeten, die Registrierung für Hunde ab drei Monaten umgehend bei der Gemeindekanzlei vorzunehmen.



SeitenanfangPflicht zur Aufnahme des Kots

Publikationsdatum: 08.05.2017

Die Aufnahme des Kotes in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen ist obligatorisch. Bei Missachtung dieser Pflicht können Hundehaltende mit einer Ordnungsbusse von Fr. 100.00 belegt werden.



SeitenanfangLittering

Publikationsdatum: 15.03.2017

Als Hauptursache für die zunehmende Vermüllung werden häufig veränderte Konsumgewohnheiten (z. Bsp. „fliegende Verpflegung“) sowie ein generell nachlässigerer Umgang mit öffentlichem Eigentum angegeben. Motivationen zu solchem Handeln können Bequemlichkeit, Gewöhnung oder auch Lust an Provokation sein.

Littering ist verboten und bietet somit eine einfache Möglichkeit eine Grenze zu überschreiten.

Die Folgen solchen Verhaltens äussern sich in Mägenwil durch zusätzliche Reinigungskosten, in der Umweltbelastung und auch im Erscheinungsbild, das unsere Gemeinde vermittelt.

Littering beinhaltet nicht nur das Wegwerfen von Abfall sondern auch das nicht Aufnehmen von Hundekot! Mägenwil verfügt über ein sehr gut ausgebautes Robidog-Netz wo der Hundekot fach- und umweltgerecht entsorgt werden soll.

 

Wir zählen auf Ihre Hilfe für ein sauberes Mägenwil!