Aktuelles aus der Ratsstube

Archiv

 

Baubewilligungen

 

 

SeitenanfangPensionierung von Gemeindeschreiber Werner Bnzli

Publikationsdatum: 13.07.2020

Herr Werner Bünzli hat per Ende Juni 2020 seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten. Herr Bünzli war während 36 Jahren als Gemeindeschreiber von Mägenwil tätig und hat die Gemeinde massgeblich mitgeprägt.

 

Der Gemeinderat dankt Herrn Werner Bünzli für seine langjährige, sehr gute Arbeit zum Wohle der Gemeinde Mägenwil bestens. Gemeinderat und Mitarbeiter wünschen Herrn Bünzli alles Gute zum Ruhestand und für die Zukunft.



SeitenanfangNeues Gesicht in der Gemeindeverwaltung

Publikationsdatum: 13.07.2020

Mit Schulbeginn am 10. August 2020 wird Frau Sarina Fuhrer, Hendschiken, ihre dreijährige Ausbildungszeit zur Kauffrau (E-Profil) in der Gemeindeverwaltung/Gemeindekanzlei beginnen. Gemeinderat und Mitarbeiter heissen Sarina Fuhrer herzlich willkommen.



SeitenanfangVerkehrsumleitung Vollsperrung K118

Publikationsdatum: 13.07.2020

Unter der Kantonstrassenbrücke (B-556) in Mägenwil wird die SBB künftig Züge führen. Die Unterführung wird deshalb saniert. Während die neuen Brückenplatten eingebaut und der Deckbelag ersetzt wird muss die Birrfeldstrasse K118 vom 20. Juli 2020 bis und mit 09. August 2020 komplett gesperrt werden. Die Verkehrsumleitung für die Vollsperrung der K118 wird über die Strassen Hauptstrasse Mägenwil, Industriestrasse erfolgen.



SeitenanfangAbsage Bundesfeier vom 31. Juli 2020

Publikationsdatum: 05.07.2020

Der Gemeinderat Mägenwil hat beschlossen, die Bundesfeier vom 31. Juli 2020 abzusagen. Die zurzeit geltenden Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Coronavirus, insbesondere die Abstandsregeln und die Notwendigkeit, ein Schutzkonzept zu erarbeiten und durchzusetzen, verunmöglichen es, die Bundesfeier abzuhalten. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis und zählen darauf, Sie im Jahr 2021 wieder zu einer Bundesfeier einladen zu dürfen.



SeitenanfangMnztalbach Gefahren - Warnung

Publikationsdatum: 11.06.2020

Die Temperaturen steigen wieder an und das Spielen in und am Wasser begeistert die meisten Kinder. Doch hier lauern auch Gefahren. Der Münztalbach, welcher ein öffentliches Gewässer im Eigentum des Kantons Aargau ist, kann bei starken Regenfällen rasch ansteigen und sehr schnell fliessen.

 

Grundsätzlich dürfen Kinder auch im Bach spielen, stauen, Kies schaufeln, die Füsse baden usw., solange der natürliche Abfluss des Wassers nicht massiv behindert wird und Wasseraus­tritte drohen. Dinge wie Bretter oder Balken können die Rohre unter den Strassen behindern und den Bach stauen, was zu grossen Schäden führen kann. Die Gemeindewerke kontrollieren deshalb das Bachbett sehr sorgfältig und schauen dafür, dass der Abfluss stets ungehindert bleibt. Es gilt, die Gefahren, die von diesem Bach ausgehen, kontrolliert zu halten.

 

Kontrollieren Sie bitte persönlich unbedingt jedes Mal, dass keine Gegenstände zurück bleiben, wenn Kinder im Bach spielen. Das gilt nicht nur für Ihre eigenen Kinder, sondern auch für Ihre Gäste, also Kinder, die bei Ihnen zu Besuch sind.

 

Für Ihre Unterstützung sind wir dankbar. Wenn Sie etwas beobachten, was den Fluss des Wassers im Bach behindern könnte, bitten wir um eine Meldung an die Gemeindewerke Mägenwil-Wohlenschwil (Telefon 062 896 22 00).



SeitenanfangLittering / Vandalismus

Publikationsdatum: 11.06.2020

Leider häufen sich in letzter Zeit wieder Meldungen von Littering und auch Vandalismus.

 

Es wird angenommen, dass die Hauptursachen für die zunehmende Entsorgung von Abfall ausserhalb der dafür vorgesehenen Behälter veränderte Konsumgewohnheiten (z. Bsp. „fliegende Verpflegung“) sowie ein generell nachlässigerer Umgang mit öffentlichem Eigentum sind. Als Hintergrund solchen Handelns werden Bequemlichkeit, schlechte Angewohnheiten und Provokation vermutet. Littering ist verboten und bietet eine einfache Möglichkeit eine Grenze zu überschreiten.

 

Der Gemeinde Mägenwil entstehen dadurch zusätzliche Reinigungskosten. Weitere Auswirkungen sind die Umweltverschmutzung und der Schaden für das Erscheinungsbild von Mägenwil.

 

Unter Littering versteht man nicht nur das Wegwerfen von Abfall, sondern auch das nicht Aufnehmen von Hundekot oder das Entsorgen von Robidog-Beuteln auf der Strasse oder in privaten Gärten. Mägenwil verfügt über ein sehr gut ausgebautes Robidog-Behälter-Netz, um die fach- und umweltgerechte Entsorgung des Hundekots zu ermöglichen. Im Weiteren wird es vor allem von Privatpersonen als sehr störend empfunden, wenn Zigarettenstummel, Papier etc. in ihren Gärten entsorgt werden.

 

Wir zählen auf Ihre Hilfe für ein sauberes Mägenwil!

 

Wir weisen ausserdem darauf hin, dass Sachbeschädigungen gemäss Art. 144 StGB als Straftat gelten und zur Anzeige gebracht werden können. Dazu gehören auch mutwillige Beschädigungen von Gartenzäunen und Pflanzen.



SeitenanfangEntrichtung der Hundetaxe 2020/2021

Publikationsdatum: 12.05.2020

Am 1. Mai 2020 sind die Hundetaxen für 2020/2021 fällig geworden.

 

Für bereits bei der Gemeinde registrierte Hunde werden die durch den Regierungsrat festgelegten Taxen von
Fr. 120.00 pro Hund für die Periode 2020/2021 per Rechnung eingefordert. Die Rechnungsstellung erfolgt in den nächsten Tagen, aufgrund der bei der Gemeindekanzlei geführten und mit der AMICUS-Datenbank abgeglichenen Hundeliste, durch die Abteilung Finanzen.

 

Personen, welche die Hundehaltung seit der letzten Registrierung aufgegeben haben, werden gebeten, dies der Gemeindekanzlei umgehend, falls nicht bereits erledigt, mitzuteilen, (Telefon 062 889 89 39) und den Todesfall oder Halterwechsel des Hundes zusätzlich in der AMICUS-Datenbank (www.amicus.ch) zu mutieren.

 

Für Hunde (z.B. Blindenführhunde, Diensthunde im Einsatz), welche von der Hundetaxe befreit sind, ist der entsprechende Nachweis der Gemeindekanzlei vorzulegen, andernfalls muss die volle Taxe entrichtet werden. Hunde von Angehörigen privater Sicherheitsdienste sowie Sanitätshunde sind NICHT von der Hundetaxe befreit. Für diese Hunde ist die volle Hundetaxe zu bezahlen.



SeitenanfangNeuregistrierung Hundehaltung

Publikationsdatum: 12.05.2020

Gestützt auf Paragraph 7 des Hundegesetzes vom 1. Mai 2012 (HuG) sind alle Hunde im Alter ab drei Monaten bei der Gemeindekanzlei anzumelden. Ersthundehalter/innen haben sich neu via Gemeindekanzlei in der AMICUS-Datenbank registrieren zu lassen.

 

Hundehalterinnen und Hundehalter welche ihren Hund noch nicht gemeldet haben, werden gebeten, dies bis spätestens 15. Mai 2020 bei der Gemeindekanzlei nachzuholen und die anfallenden Hundetaxen bar zu entrichten. Mit der Anmeldung sind folgende Unterlagen vorzuweisen:

 

 

Wer nach dem 1. Juni 2020 einen Hund anschafft, wird gebeten, die Registrierung für Hunde ab drei Monaten umgehend bei der Gemeindekanzlei vorzunehmen.



SeitenanfangPflicht zur Aufnahme des Kots

Publikationsdatum: 12.05.2020

Die Aufnahme des Kotes in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen ist obligatorisch. Bei Missachtung dieser Pflicht können Hundehaltende mit einer Ordnungsbusse von Fr. 100.00 belegt werden.



SeitenanfangLeinenpflicht fr Hunde

Publikationsdatum: 12.05.2020

Bestimmt ist Ihnen als Hundehalterin oder Hundehalter schon aufgefallen, dass viele unserer Wild­tiere im Frühling und Sommer ihren Nachwuchs aufziehen. Insbesondere die Rehe bringen im Frühling ihre Kitze zur Welt, dies häufig in Wiesen in unmittelbarer Nähe des Waldes oder im Wald selber.

Vom 1. April bis 31. Juli gilt daher für Hunde eine Leinenpflicht im Wald und am Waldrand und damit auch auf allen Waldstrassen oder Waldwegen. Wir bitten die Hundehalterinnen und Hundehalter ihren Hund in dieser Zeit zum Wohle und Schutz der Jungtiere an der Leine zu führen.

 

Ein Dankeschön gehört an dieser Stelle allen Hundehalterinnen und Hundehaltern, welche Ihre Hunde vorbildlich halten und die mit der Hundehaltung verbundenen Pflichten wahrnehmen!



SeitenanfangVerschiebung Sommer-Gemeindeversammlungen

Publikationsdatum: 17.04.2020

Aufgrund der "ausserordentlichen Lage" rund um die Corona-Pandemie wurde unter anderem die Versammlungsfreiheit eingeschränkt. Dies hat auch Auswirkungen auf die Durchführung der Gemeindeversammlungen.

 

Die geltenden Massnahmen  des Bundesrates erfordern aus heutiger Sicht eine Verschiebung der Gemeindeversammlungen. Der Gemeinderat hat daher die Einwohner- und Ortsbürgerversammlungen vom 3. und 4. Juni 2020 neu auf Mittwoch, 26. August 2020 (Einwohnergemeindeversammlung) und Donnerstag, 27. August 2020 (Ortsbürgergemeindeversammlung) verschoben.

 

Die öffentliche Informationsveranstaltung zu den Traktanden wird am Dienstagabend, 18. August 2020 durchgeführt.

 

Weitere Änderungen sind je nach Entwicklung der Corona-Situation und der Massnahmen des Bundesrates möglich.



SeitenanfangBekanntmachung Aufhebung Entsorgungsplatz Bahnhof/Wolfbodenstrasse

Publikationsdatum: 03.04.2020

Da die SBB den Entsorgungsplatz beim Bahnhof für die Baustelleninstallation für den Bau der SBB-Schlaufe benötigen, musste dieser kurzfristig weichen. Er wurde daher provisorisch auf die Wolfbodenstrasse verlegt. Nachdem dieser Standplatz rechtlich dort nicht langfristig gesichert werden kann, hat der Gemeinderat beschlossen, die Entsorgungsstelle vorläufig ersatzlos aufzugeben. Die entsprechenden Mulden stehen nun zusätzlich beim Entsorgungsplatz beim Mehrzweckgebäude zur Verfügung. Im Weiteren steht für die Grüngutentsorgung nach wie vor auch die Mulde beim Schulhaus zur Verfügung. Der Gemeinderat ist bemüht, einen neuen Entsorgungs-Standort zu finden. Anregungen aus der Bevölkerung werden gerne entgegengenommen.

 

Mägenwil, 2. April 2020       

 

Der Gemeinderat



Seitenanfang975 Jahre Wettingen Vorverkauf der Festtagspsse

Publikationsdatum: 29.10.2019

Vom 14. – 23. August 2020 findet das grosse Jubiläumsfest "975 Jahre Wettingen" unter dem Motto "Atmosphäre" statt.

Der Vorverkauf der Festtagspässe ist gestartet. Ab sofort kann der Festpass (10-Tages-Pass) sowie die Atmosphären-Box (1 Festpass und 10 Tagespässe) auch bei der Gemeindekanzlei Mägenwil gekauft (Barzahlung oder mittels EC-/Postcard) werden.

 

Weitere Infos finden Sie unter www.wettingen975.ch.



SeitenanfangElterntaxis

Publikationsdatum: 03.10.2019

Dem Gemeinderat ist die Problematik mit den Elterntaxis bekannt und er arbeitet an einer sinnvollen, durchsetzbaren und möglichst kostengünstigen Lösung. Falls sich der Fahrservice aus Sicht der Eltern nicht vermeiden lässt, werden die Fahrer/Innen der Elterntaxis dazu angehalten, die Kinder auf dem Parkplatz vor der neuen Turnhalle ein- und auszuladen. Auf dem Areal vor dem Gemeindehaus werden Massnahmen in Betracht gezogen, welche ausschliesslich eine Zufahrt im Verkehr mit der Gemeindeverwaltung und den direkten Anwohnern zulassen (Zufahrtsbeschränkung, Fahrverbot, Barriere, etc.).

 

Gemeinderat Mägenwil



Seitenanfangffentliche Ladestation fr Elektrofahrzeuge

Publikationsdatum: 08.04.2019

Um der Öffentlichkeit auf gemeindeeigenem Areal eine Elektroladestation anbieten zu können, hat der Gemeinderat auf Anfrage der Firma evpass AG, Le Mont-sur-Lausanne einen Parkplatz beim Mehrzweckgebäude für die Installation einer öffentlichen Ladestation für Elektrofahrzeuge zur Verfügung gestellt. Die entsprechenden Installationen werden im Verlaufe der nächsten Wochen ausgeführt.